Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Kanzlei:
Gramm, Lins & Partner
Patent- und Rechtsanwälte PartGmbB
Theodor-Heuss-Str. 1
38122 Braunschweig

Rechtsform:
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Registergericht: Amtsgericht Hannover
Registerblatt: PR 200777
UST-IdNr.: DE 114 888 952

Kontakt:
Tel.: +49 531 28140-0
Fax: +49 531 28140-28
E-Mail: braunschweig@grammpatent.de

Vertretungsberechtigte Partner: Dr. Edgar Lins, Hanns-Peter Schrammek, Thorsten Rehmann, Dr. Martina Lins, Joachim Gerstein, Christian S. Drzymalla, Kai Stornebel, Dr. Stefan Risthaus, Dr. Rolf Kröncke, Dr.-Ing. Jan Plöger, Sebastian Aisch, Dr. Andreas Friedrich

Zulassung der Anwälte:
Alle Patentanwälte und Rechtsanwälte von Gramm, Lins & Partner sind nach deutschem Recht zugelassen.

Die Rechtsanwälte von Gramm, Lins & Partner sind Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Lessingplatz 1, 38100 Braunschweig (www.rak-braunschweig.de).

Für die Rechtsanwälte gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

  • Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE-Berufsregeln)
  • Berufsrechtliche Ergänzungen zum Geldwäschebekämpfungsgesetz (GwG)

Die berufsrechtlichen Regelungen der Rechtsanwälte können über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht“ auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden.

Die Patentanwälte von Gramm, Lins & Partner sind Mitglieder der Patentanwaltskammer, Tal 29, 80331 München (www.patentanwalt.de) sowie Mitglieder der Fédération Internationale des Conseils en Propriété Industrielle (www.ficpi.org).

Für die Patentanwälte gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

  • Berufsordnung der Patentanwälte (PatAnwO)
  • Berufsrechtliche Ergänzungen zum Geldwäschebekämpfungsgesetz (GwG)
  • Standesregeln der Fédération Internationale des Conseils en Propriété Industrielle (FICPI)

Die zugelassenen Vertreter vor dem Europäischen Patentamt (European Patent Attorneys) von Gramm, Lins & Partner sind Mitglieder des Instituts der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (www.patentepi.com) und unterliegen dem Code of Professional Conduct des Instituts der beim EPA zugelassenen Vertreter (epi).

Die berufsrechtlichen Vorschriften der Patentanwälte und zugelassenen Vertreter vor dem Europäischen Patentamt lassen sich von der Webseite der Patentanwaltskammer, der FICPI sowie des epi abrufen.

Berufshaftpflichtversicherung:
Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland
Solmsstr. 27-37
60486 Frankfurt am Main
Räumlicher Geltungsbereich: weltweit.

Konzept & Gestaltung:
propaganda.  Agentur für  Werbung GmbH, Braunschweig

Fotografie:
Heidrun Gramm, Braunschweig

Haftungsausschluss:
Diese Webseite dient ausschließlich der Information. Sie beinhaltet keine Rechtsberatung oder Fachauskunft. Wir übernehmen keine Haftung für Nachteile, die auf die Benutzung von Informationen dieser Webseite zurückgeführt werden können.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte verlinkter Webseiten übernommen. Für den Inhalt sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Aktuelles

Auswirkungen eines "No-Deal"-Brexits auf gewerbliche Schutzrechte

Inhaber von gewerblichen Schutzrechten mit Wirkung für die Europäische Union stehen vor der Frage, wie sich ein harter Brexit auf die bestehenden Schutzrechte auswirken würde.

Weiterlesen …

Markenrechtsreform in Deutschland

Am 14. Januar 2019 ist das Markenrechtsmodernisierungsgesetzt (MaMoG) in Kraft getreten.

Weiterlesen …

Zur Frage der Berühmung im selbstständigen Beweisverfahren

In einem Urteil vom 2. Oktober 2018 befasste sich der BGH mit der Frage der Berühmung im selbstständigen Beweisverfahren.

Weiterlesen …

Umsetzung der neuen EU-Know-how-Richtlinie in Deutschland

Zur Umsetzung der EU-Know-how-Richtlinie soll in Deuschland noch in diesem Jahr das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) in Kraft treten.

Weiterlesen …

Großbritannien veröffentlicht Erklärungen zum gewerblichen Rechtsschutz nach dem Brexit

In einer weiteren Veröffentlichung äußert sich die britische Regierung zu ihren Plänen, für den Umgang mit gewerblichen Schutzrechten nach dem Brexit.

Weiterlesen …

EuGH verschärft die Voraussetzungen für die Zuerkennung eines Anmeldetages für Gemeinschaftsgeschmacksmuster

Die Wiedergabe einer Geschmacksmusteranmeldung muss nicht nur physisch zur Reproduktion geeignet sein, sondern sie muss auch klar und eindeutig erkennen lassen, welche Bestandteile der Wiedergabe das angemeldete Geschmacksmuster ausmachen.

Weiterlesen …

Stöbich Brandschutz gehört zu den von TOP-100 ausgezeichneten ­Innovationsführern 2018

Gramm, Lins & Partner gratulieren der Stöbich Brandschutz GmbH zu Ihrer Auszeichnung als TOP-100-Innovationsführer 2018.

Weiterlesen …

Auswirkungen des Brexit auf Unionsmarken und EU-Designs

Die britische Regierung äußert sich zu ihren Plänen, für den Umgang mit Unionsmarken und EU-Designs nach dem Brexit.

Weiterlesen …

BGH Urteil zu Störerhaftung bei ungesichertem WLAN

Der Bundesgerichtshofs hat am 26. Juli 2018 entschieden, dass der Betreiber eines über WLAN frei zugänglichen Internetzugangs nach der geltenden Neufassung des Telemediengesetzes (TMG) nicht als Störer für von Dritten über seinen Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzungen auf Unterlassung haftet.

Weiterlesen …

Auszeichnung als "Electronic Patents Law Firm of the year in Germany"

Gramm, Lins & Partner wurde als „Electronic Patents Law Firm of the Year in Germany - 2018“ von Global Law Experts ausgezeichnet.

Weiterlesen …

Der unsichere Prozessor - Haftungsfragen bei konstruktiven Sicherheitslücken in CPUs

Welche Folgen kann es haben, wenn ein Software-Update, das eine Sicherheitslücke in der Hardware umgehen soll, eine deutliche Performanceeinbuße des gesamten Computersystems verursacht?

Weiterlesen …

Digitale Perspektiven – Hannover Messe Industrie 2018

Unsere Kanzlei ist Im Rahmen der Nord-Konferenz zum Thema Digitalisierung in Produktion und Lieferkette am 26. April 2018 auf der Hannover Messe Industrie 2018 vertreten.

Weiterlesen …

Deutschlands Rolle in der Welt des geistigen Eigentums

Zu diesem Thema veröffentlicht das Lawyer Monthly Magazin einen Beitrag unserer Kanzlei.

Weiterlesen …

Aufschläge für gängige bargeldlose Zahlungsmethoden künftig untersagt

Nach Beschluss des Bundestages tritt das „Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie“ am 13. Januar 2018 in Kraft.

Weiterlesen …

Amazon-Markenregistrierung – Markenschutz bei Amazon

Mit der sogenannten Amazon-Markenregistrierung besteht die Möglichkeit, Marken auf Amazon zu registrieren.

Weiterlesen …

Mehr Schutz für Geheimnisse - Die neue EU-Know-how-Richtlinie

Unternehmen sind darauf angewiesen, Know-how, das nicht patentierbar ist, geheim zu halten und zu schützen. Eine neue EU-Richtlinie zum Know-how-Schutz wird ab Mitte des kommenden Jahres für weitreichende Veränderungen sorgen.

Weiterlesen …

AIPPI World Congress 2017

Unsere Kanzlei ist beim AIPPI World Congress 2017 in Sydney vertreten.

Weiterlesen …

Zweiter Teil der Reform des EU-Markenrechts

Am 01. Oktober 2017 tritt der zweite Teil der Unionsmarkenreform in Kraft.

Weiterlesen …

EuG: „POST“ ist nicht gleich „PostModern“

Das Gericht der Europäischen Union hat entschieden, dass die Marke „PostModern“ des Anbieters von Post- und Logistikdienstleistungen Media Logistik GmbH aus Dresden nicht verwechselbar ähnlich zu den Marken der Deutsche Post AG ist.

Weiterlesen …

Bundestag schafft die Störerhaftung ab

Der Bundestag hat am 30. Juni 2017 das Dritte Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes beschlossen, um die Störerhaftung rechtssicher abzuschaffen.

Weiterlesen …